JJugendabschluss und Preisübergabe Schnitzeljagd, Feuerwehr Marchtrenk
Datum: 17.07.2020  Zeit: 18:00 - 20:00 Uhr
Im Zuge der heurige Abschlussfeier der Jugendgruppe Marchtrenk, fand auch die Preisübergabe der Schnitzeljagd des Oö.Landesfeuerwehrverbandes statt.

Aufgrund der Corona-Pandemie und dem damit verbundenen Verbot von Zusammenkünften für Jugendübungen, wurde erstmalig eine Online Rätselrally mit Schnitzeljagd ins Leben gerufen. Landesfeuerwehrkommandant LBD Robert Mayer verkündete kürzlich via Videobotschaft die Gewinner und zeigte sich als Veranstalter sichtlich stolz über die große Teilnahmezahl.

Besonders stach hier die Jugendgruppe der Feuerwehr Marchtrenk hervor - kamen doch von den Jugendlichen landesweit die meisten Einsendungen.

Als Preis für diese Leistung wurde die gesamte Gruppe unter der Leitung von Jugendbetreuerin HBM Julia Fraungruber einen Tag nach Linz ins Landesfeuerwehrkommando eingeladen. Die angehenden Feuerwehrmänner und -frauen lernen dort beispielsweise die Räumlichkeiten der Landeswarnzentrale, der Feuerwehrschule, des Kommandogebäudes und des Katastrophenschutzlagers kennen.

Die Freude über diesen spannenden Tag war verständlicherweise riesen groß.

Im Zuge der heurigen Jugendabschlussfeier wurden vergangenen Freitag im Feuerwehrhaus Marchtrenk die Preise überreicht.

Sowohl Bezirksfeuerwehrkommandant OBR Johann Gasperlmair, wie auch der zuständige Abschnittsfeuerwehrkommandant BR Roland Wasserbauer waren anwesend um die Jugendgruppe zu ehren. Auch der Bürgermeister der Stadtgemeinde sowie das gesamte Feuerwehrkommando fanden sich ein und waren sichtlich stolz auf die Retter von morgen.

Weiters wurden zwei Kameraden symbolisch in den Aktivstand „entsendet“. Mit David Colic und David Heim haben zwei sehr aktive Jugendfeuerwehrmitglied das Mindestalter für den aktiven Feuerwehrdienst erreicht und unterstützen zukünftig die „Großen“ bei ihren Einsätzen. Beide erhielten Abschiedsgeschenke und sehr nette Worte von ihrer scheidenden „Chefin“, der Leiterin der Jugendgruppe Julia Fraungruber.

Wie jedes Jahr geht die Jugendgruppe traditionell bei einer großen Grillerei und einigen Spielen in die sommerliche Ferienpause.

Die Feier ist normal auch der Abschluss der Bewerbssaison. Heuer war es aber das erste große Wiedersehen der gesamten, 20 Mitglieder umfassenden, Jugendgruppe. Unter Wahrung der Abstände und sämtlicher Hygienemaßnahmen waren die Jugendmitglieder der lebende Beweis, dass es im Feuerwehrdienst trotz virtuellen Kontakten und Onlineschulungen auch die soziale Komponente und die damit verbundenen Freundschaften, nicht zu vernachlässigen sind!

Text: HBI Deutsch O.

[PDF]      [PDF NEU]