Newsfeed (RSS und Atom)

RSS Der RSS-Feed der Feuerwehr Marchtrenk ist ein elektronisches Nachrichtenformat, das dem Nutzer aktuelle Nachrichten über die letzten Einsätze und Übungen liefert. Die Nachrichten werden automatisch in bestimmten Zeitintervallen im RSS-Reader angezeigt. Es gibt integrierte RSS-Reader (z.B. Browser, E-Mail-Programm) und externe RSS-Reader (eigenes Programm zur Darstellung von RSS-Feeds). Newsfeeds existieren zur Zeit in den 2 Formaten RSS und Atom. Wir bieten Ihnen beide Formate zum gratis Abonnement an. Für den User besteht kein wesentlicher Unterschied, welches Format er verwendet, es werden die gleichen Inhalte geboten.

Links zu unseren Feeds
RSS http://www.feuerwehr-marchtrenk.at/homepage/scripts/rss.php
Atom http://www.feuerwehr-marchtrenk.at/homepage/scripts/atom.php

Integrierte Reader
  • Microsoft Internet Explorer 7
  • Microsoft Outlook 2007
  • Mozilla Firefox
  • Mozilla Thunderbird
  • Google Reader
  • iGoogle
  • Opera
  • Safari
Externe Reader
  • RSSOwl
  • Amphetadesk
  • RSSBandit
  • ...
Wie verwende ich RSS?
Wir empfehlen die Verwendung eines integrierten Readers, da keine zusätzliche Software installiert werden muss. Abhängig von ihrer installierten Software finden Sie hier Anleitungen, wie Sie unseren Newsfeed kostenlos abonnieren können.


Internet Explorer 7
Klicken Sie auf das orange RSS-Symbol in der Browswer-Symbolleiste (1). Daraufhin öffnet sich die RSS-Seite der Feuerwehr Marchtrenk. Klicken Sie auf "Feed abonnieren" (2). Es öffnet sich ein Dialogfenster, das Sie nur mit einem Klick auf "Abonnieren" bestätigen müssen. Die aktuellen Nachrichten können Sie nun über Ihr Favoritencenter unter "Feeds" aufrufen (3). Weitere Möglichkeiten bietet Ihnen die RSS-Erweiterung "Feeds Plus".
Homepage: Feeds Plus Freeware (777 KB)

RSS Internet Explorer RSS Internet Explorer
RSS Explorer


Firefox
Klicken Sie auf das orange RSS-Symbol in der Adressleiste (dort wo die Internetadresse steht) (1). Es erscheint die RSS-Seite der Feuerwehr Marchtrenk mit den letzten 10 Übungen und Einsätzen. Am Anfang der Seite wählen Sie "Dynamisches Lesezeichen" in der Dropdown Liste aus und klicken Sie auf "Jetzt abonnieren" (2). Nun können Sie auswählen, wo das Lesezeichen abgelegt werden soll. Klicken Sie einfach auf "OK" um den RSS in der Lesezeichen-Symbolleiste abzulegen. Durch einen Klick auf den Link in der Symbolleiste sehen Sie die Schlagzeilen der letzten Beiträge und können die Details wiederum durch Klick auf die entsprechende Schlagzeile abrufen (3).
Mehr Möglichkeiten bietet Ihnen das kostenlose Firefox-Addon "Sage".
Homepage: Firefox Add-on Sage (135 KB)

RSS Firefox RSS Firefox
RSS Firefox


Outlook 2007
In Outlook 2007 können RSS-Feeds direkt abonniert und angezeigt werden. Wie Sie dabei vorgehen zeigt Ihnen die folgende Webseite.
RSS in Outlook 2007

Outlook (älter als 2007) & Outlook Express
Diese Versionen bieten standardmäßig keine RSS-Unterstützung. Mit Hilfe des Zusatztools "RSS Popper" können Sie jedoch auch diese Outlook Versionen RSS fähig machen.
Homepage: www.rsspopper.blogspot.com (Englisch)
Infos: www.wintotal.de (Deutsch) (0.5 MB)

Thunderbird
Starten Sie Thunderbird und fügen Sie über die Menüleister "Datei > Neu > Konto" ein neues "RSS-Konto" hinzu. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das neu erstellte Konto und wählen Sie "Abonniere Feeds". Im Dialogfenster klicken Sie auf "Hinzufügen", geben als Feed-Adresse "http://www.feuerwehr-marchtrenk.at/homepage/scripts/rss.php" ein und bestätigen mit "OK".

iGoogle & Google Reader
Wenn Sie einen Google-Account haben, dann können Sie auf ihre Google-Startseite unseren RSS-Feed als Gadget hinzufügen bzw. auf ihrer Google Reader Seite anzeigen lassen. Klicken Sie einfach auf den Link und folgen Sie den weiteren Anweisungen.
RSS:  Add to Google
Atom: Add to Google


Bei Fragen oder Anmerkungen zu unseren Newsfeeds wenden Sie sich bitte an:


Die von der Feuerwehr Marchtrenk angebotenen Feeds entsprechen den jeweiligen Spezifikationen RSS 2.0 bzw. Atom 1.0.
[Valid RSS]        [Valid Atom 1.0]

Weitere Informationen zu Newsfeeds, RSS und Atom finden Sie auf Wikipedia
Feed, RSS, RSS-Reader, Atom