Eine defekte Batterie der USV (unterbrechungsfreie Stromversorgung) löste die automatische Löschanlage im Serverraum der Firma Spar aus. Diese konnte einen größeren Schaden verhindern und bei Eintreffen der Feuerwehren Marchtrenk und Kappern war kein Brand mehr feststellbar.
Es befand sich jedoch eine hohe Konzentration des Löschgases in zwei Räumen. Mit Hilfe eines Entlüftungsgerätes wurde das sauerstoffverdrängende Gas aus den Räumen befördert. Außerdem wurden die Räumlichkeiten mit Gasspürgerät kontrolliert.
Nach Abschluss der Entlüftungsarbeiten konnten die Einsatzkräft wieder einrücken.

Einsatznummer Datum Einsatzzeitraum Einsatzleiter Fahrzeuge
B 52 30.11.2010 17:31 - 18:50 Uhr TLFA 2000, DLK 23-12