Ein vermeintlicher Wohnhausbrand in einem Mehrparteienhaus in der Welser Straße stellte sich glücklicherweise nur als Kleinbrand mit starker Rauchentwicklung in einem Lagerraum heraus. Ein defektes elektrisches Gerät dürfte der Auslöser gewesen sein. Die Bewohner wurden durch eine explodierende Spraydose auf den Brand aufmerksam und begannen mit ersten Löschmaßnahmen.

Die Einsatzkräfte führten Nachlöscharbeiten mit einem Kleinlöschgerät durch und kontrollierten den Brandort mit der Wärmebildkamera. Weiters wurden der Lagerraum und das Stiegenhaus mit einem Elektrolüfter belüftet.

Eine Person wurde vom Roten Kreuz versorgt. Brandursachenermittler der Polizei untersuchten die Brandstelle.

Einsatznummer Datum Einsatzzeitraum Einsatzleiter Fahrzeuge
B 39 06.07.2014 22:54 - 23:51 Uhr OBM Ortmair Markus KDOF1, RLFA 2.000/400, TLFA 2000, DLK 23-12