Unter der Sichtschalung gloste aus unbekannten Gründen die eingeblasene Dämmwolle.
Von der Feuerwehr wurde die Schalung abgebaut und auch Teile des Daches geöffnet.
Weiters wurde das Gebäude Stromlos gemacht und auch die Zuleitung von der Energie AG abgeschaltet um am Dach gefahrlos arbeiten zu können.
Der Glutstock wurde dann mit dem Kleinlöschgerät Hydrofix abgelöscht.
Durch das rasche und effektive Vorgehen der Einsatzkräfte konnte weiterer Schaden verhindert werden.

Einsatznummer Datum Einsatzzeitraum Einsatzleiter Fahrzeuge
B 58 25.11.2014 14:30 - 16:00 Uhr OBM Ortmair Markus RLFA 2.000/400, TLFA 2000, DLK 23-12