NewsFuLA und THL an einem Tag, Linz bzw. Marchtrenk
Datum: 17.04.2009
Gleich zwei Bewerbe an einem Tag standen für die Florianijünger der Feuerwehr Marchtrenk am 21. April auf dem Programm. Der Bewerb um das Funkleistungsabzeichen (FuLA) in Silber an der oberösterreichischen Landesfeuerwehrschule in Linz, sowie das Techniche Hilfeleistungsabzeichen (THL) stellten in Form von Prüfungen den Abschluss von wochenlangen Vorbereitungen dar.

Bereits in den frühen Morgenstunden machten sich die Kameraden Thomas Sadleder und Christoph Zimprich auf den Weg nach Linz um am Bewerb für das FuLA Silber teilnehmen zu können. Beide meisterten alle 5 Stationen mit Bravour (238 bzw. 226 Punkte). Somit steht dem Erwerb des FuLA Gold im nächsten Jahr nichts mehr im Wege.
Ergebnisliste

Um 18:30 Uhr trat schließlich eine Gruppe zum Bewerb um das THL am Gelände vor dem Freibad Marchtrenk an. Annahme bei diesem Bewerb ist ein Verkehrsunfall, die Aufgabe der Feuerwehrmänner besteht in der fachgerechten Absicherung der Unfallstelle, dem Aufbau eines doppelten Brandschutzes, sowie der Bereitstellung und Bedienung von hydraulischem Rettungsgerät. 5 Kameraden erreichten das THL in Bronze (Daniel Himpsl, Hannes Ruppnig, Christian Schürrer, Stipo Stipic, Christoph Zimprich), 3 weitere in Silber (Christof Baumgartner, Thomas Fraungruber, Alexander Müller), ein Kamerad erreichte die höchste Leistungsstufe Gold (Ronald Oberroithmair).

Einmal mehr konnte die Sinnhaftigkeit dieser Bewerbe bewiesen werden. Neben der Erlernung bzw. Vertiefung im Umgang mit Feuerwehrgeräten, wird vor allem die soziale Ader bei solchen Veranstaltungen gestärkt. Auf der einen Seite werden Bekanntschaften mit Feuerwehrmitgliedern anderer Wehren geschlossen, auf der anderen Seite das perfekte Teamwork in einer kleinen Gruppe trainiert. Auch die Arbeit mit dem seit kurzem in Dienst gestellten, neuen Feuerwehrfahrzeug SLFA stellte einen wesentlichen Ausbildungspunkt dar.

Text: Thomas Sadleder

[PDF]      [PDF NEU]