Ein wichtiger Bereich in allen größeren Organisation ist die Kameradschaftspflege. Das wird auch bei der Feuerwehr Marchtrenk großgeschrieben und deshalb stand Eistockschießen für einige Kameraden an diesem Samstagnachmittag am Programm. Insgesamt 12 Personen versuchten ihre Eisstöcke so nahe wie möglich an der Daube zu platzieren. Nicht die sportliche Bestleistung, sondern der hohe Spaßfaktor standen an erster Stelle und darum steht einer Wiederholung eines solchen Nachmittags sicher nichts im Wege.