Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich in den heutigen Morgenstunden in Marchtrenk – ein PKW landete im Bachbett.

Aus bisher ungeklärter Ursache kam ein junger Lenker mit seinem PKW auf der Eferdinger Straße, in Fahrtrichtung Holzhausen, kurz vorm Ortsende von Marchtrenk ins Schleudern und daraufhin von der Straße ab. Nachdem er im Bankettbereich einige Sträucher und kleine Bäume durchstoßen hatte kam er seitlich direkt über dem Bachbett des Perwenderbaches zum Liegen. Der Lenker war im Fahrzeug eingeklemmt und erlitt Verletzungen unbestimmten Grades.
Nach der Erstversorgung durch den Notarzt wurde in Absprache mit diesem das Fahrzeug mittels Einbauseilwinde aus dem Uferbereich gezogen und der Fahrer anschließend weiter versorgt. Durch die Wucht des Aufpralles lag der Lenker auf der Beifahrerseite seines Wagens – nachdem die Tür mittels Bergegeräte geöffnet wurde konnte der Mann gerettet werden. Er wurde durch die Einsatzkräfte ins Klinikum Wels gebracht.

Die Feuerwehr hatte währenddessen die Unfallstelle abgesichert, eine Umleitung eingerichtet und eine großflächige Beleuchtung aufgebaut um den Rettungseinsatz so sicher wie möglich zu machen.

Nach cirka zwei Stunden konnten die Einsatzteams der Feuerwehr Marchtrenk und Kappern wieder einrücken.

Einsatznummer Datum Einsatzzeitraum Einsatzleiter Fahrzeuge
T 10 11.02.2011 04:27 - 06:12 Uhr HLM Ackermann Jan André KDOF1, RLFA 2.000/400, SRF, Öef