Bereits seit einigen Jahren kümmert sich die FF Marchtrenk intensiv um die Gesundheit ihrer Kameraden.

Für den sogenannten „Feuerwehrmedizinischen-Dienst“ zeigt sich sowohl im Bezirk Wels-Land wie auch bei der örtlichen Feuerwehr HAW Gernot Hutsteiner verantwortlich. Er hat zusammen mit Feuerwehrarzt Dr. Harald Berger einen Impfplan erstellt und über das Feuerwehrbudget die entsprechenden Seren angeschafft. In den vergangenen Jahren wurden somit auf freiwilliger Basis nahezu alle Mitglieder gegen Zeckenbiss, Hepatitis A und B sowie Tetanus durch den Feuerwehrarzt geimpft.

Das Risiko seine eigene Gesundheit im freiwilligen Feuerwehrdienst zu gefährden hat sich somit weiter reduziert.