Die Freiwillige Feuerwehr Marchtrenk wurde heute Vormittag zu einem Wasserschaden alarmiert, am Einsatzort eingetroffen konnte ein Wasseraustritt aus der Hauptwasserzuleitung festgestellt werden. Der Betroffene Kellerbereich 150m² wurde mittels 2 Nasssauger trocken gelegt.

Einsatznummer Datum Einsatzzeitraum Einsatzleiter Fahrzeuge
T 348 08.11.2021 08:08 - 09:30 Uhr ABI Fraungruber Thomas KDOF1, SRF, LAST

Im Keller der Wohnhausanlage ist vermutlich durch einen Leitungsdefekt ein größerer Wasserschaden entstanden. Die Einsatzkräfte waren im Einsatz, um Wasser mittels Wassersaugern aus dem Gebäude zu bringen. Teile der Zwischendecke wurden durch den Wasseraustritt ebenfalls beschädigt und mussten entfernt werden.

Einsatznummer Datum Einsatzzeitraum Einsatzleiter Fahrzeuge
T 343 19.10.2021 06:37 - 08:20 Uhr ABI Fraungruber Thomas SRF, KRFA, LAST

Viele Boote, noch mehr Taucher und ein ganzer Tag am Traunfluss – so, oder so ähnlich klingt das Rezept für eine erfolgreiche Tauchübung.
So geschehen vergangenen Samstag, als durch die Feuerwehr Marchtrenk die Tauchstützpunktübung für den „5er Stützpunkt“ organisiert wurde.

Bereits um 09:00 Uhr trafen sich die Tauchgruppen der Feuerwehren Wels, Stadl-Paura, Ried und Traun (vom angrenzenden Stützpunkt 1) im Feuerwehrhaus Marchtrenk um danach gemeinsam Richtung Übungsraum im Bereich des Rutzinger Bootshauses abzurücken.
Dort angekommen führte Stützpunktleiter HAW Andreas Müller die Übungsbesprechung durch und unterwies die insgesamt 16 Einsatztaucher sowie deren Helfer in den Ablauf und die abzuarbeitenden Szenarien:

Szenario 1: Bergung eines bei Arbeiten verloren gegangenen Bohrrohres, mittels Hebeballon. Dabei musste das Rohr zuerst ans Ufer gesichert werden, um es danach sicher aus einer Tiefe von ca. 7 Metern zu heben und anschließend für den Abtransport vorzubereiten.

Szenario 2: Personensuche nach Badeunfall. Hierbei wollte eine Person die Traun durchschwimmen, hat dieses Vorhaben aufgrund gesundheitlicher Probleme jedoch nicht geschafft. Die Person musste lokalisiert und anschließend mittels Spineboard ebenfalls aus ca. 7 Meter Tiefe auf ein Feuerwehr Arbeits-Boot geborgen werden.

Rund um die Übungsleitstelle, sowie den Aufbau der Szenarien waren 12 Mann der Feuerwehr Marchtrenk „im Einsatz“. Unterstützt wurde diese Crew durch 4 Wasserfahrzeuge (A-Boot Kappern und Lambach, Schlauchboot Rutzing, Rettungsboot Marchtrenk) sowie weiteren 9 Personen als Bootsbesatzung.

Gegen 17:00 Uhr hatten dann alle Tauchgruppen beide Szenarien absolviert und es konnte die Großübung mit viel positivem Feedback beendet werden.
Feuerwehr-Einsatztaucher gelten nicht zuletzt ob der langen und umfangreichen Ausbildung zu wahren Spezialisten am und unter Wasser. Übungen wie diese sind ein Grant für die Aufrechterhaltung der hohen Schlagkraft.

Einsatznummer Datum Einsatzzeitraum Einsatzleiter Fahrzeuge
1 09.10.2021 08:00 - 18:00 Uhr JFM Ackermann Hannah SRF, LAST, Boot

Einsatznummer Datum Einsatzzeitraum Einsatzleiter Fahrzeuge
T 327 16.09.2021 17:12 - 19:30 Uhr OBI Sadleder Thomas LAST
Einsatznummer Datum Einsatzzeitraum Einsatzleiter Fahrzeuge
T 247 21.07.2021 11:30 - 12:28 Uhr ABI Fraungruber Thomas KRFA, LAST
Einsatznummer Datum Einsatzzeitraum Einsatzleiter Fahrzeuge
T 242 15.07.2021 13:33 - 13:50 Uhr HFM Hinterreither Rene LAST

Einsatznummer Datum Einsatzzeitraum Einsatzleiter Fahrzeuge
T 227 06.07.2021 17:30 - 21:30 Uhr BI Müller Andreas KRFA, LAST, Boot

Einsatznummer Datum Einsatzzeitraum Einsatzleiter Fahrzeuge
T 219 30.06.2021 10:07 - 11:40 Uhr HBM Steiner Steven RLFA 2.000/400, LAST
Einsatznummer Datum Einsatzzeitraum Einsatzleiter Fahrzeuge
T 214 29.06.2021 20:55 - 21:45 Uhr ABI Fraungruber Thomas LAST
Einsatznummer Datum Einsatzzeitraum Einsatzleiter Fahrzeuge
T 211 29.06.2021 20:35 - 22:20 Uhr ABI Fraungruber Thomas LAST